Warum das Frühstück beim gesund Zunehmen so wichtig ist

Mit einem energiereichen Frühstück schaffen wir die Basis für einen optimalen Start in den Tag. Ganz nebenbei tun wir schon zu früher Morgenstunde viel für unser Kalorienkonto. Ein wichtiger Aspekt fürMenschen, die mit Verstand gesund zunehmen möchten. Denn das Frühstück erweist sich gerade für Untergewichtige als essenzieller Baustein bei der gezielten Gewichtszunahme. Doch genau das bereitet vielen Menschen Probleme. Denn ein ausführliches Frühstück am frühen Morgen ist nicht jedermanns Sache. Wir verraten, wie der Frühstückstisch auch für Morgenmuffel interessant wird und was zu einem gesunden und energiereichen Frühstück gehört.

Frühstücksbuffet für das gesunde zunehmen

Das Frühstück – die schwierigste Mahlzeit für Nachteulen


Morgenstund hat Gold im Mund? Das mag für die Menschen gelten, die morgens bestens gelaunt und munter plaudernd in den Tag starten. Ganz anders ein Morgenmuffel. Der frühe Beginn der Arbeitszeit ist besonders für diese Menschen ein Problem. Wer gezwungen ist, gegen seine innere Uhr zu leben, steht nicht nur mit schlechter Laune auf – auch der Appetit und die Lust, sich an den Frühstückstisch zu setzen, halten sich in Grenzen. Also lieber so spät wie möglich aufstehen, nach dem Duschen schnell eine Tasse Kaffee in sich hineinkippen und ab geht's ins Büro. Dabei verschwenden wir kaum einen Gedanken daran, was dieses Weglassen der ersten Mahlzeit des Tages mit unserem Körper macht. Doch wer gesund zunehmen möchte, muss sich genau damit auseinandersetzen.

Gesund zunehmen mit den richtigen Kohlenhydraten


Während wir schlafen, sinkt der Blutzuckerspiegel deutlich ab – unser Nährstoffspeicher ist beim Aufstehen leer. Schon deswegen ist es sinnvoll, morgens unsere Energiereserven mit einem reichhaltigen Frühstück aufzufüllen. Denn der schnelle Griff zum Schokocroissant im Supermarkt um die Ecke ist kein Ersatz für ein Frühstück. Schon gar nicht für jemanden, der an Gewicht zulegen möchte. Warum ist das so? Industrielle Backwaren lassen den Blutzuckerspiegel plötzlich nach oben schnellen und nach kurzer Zeit genau so schnell wieder absinken. Industriebackwaren aus Weißmehl enthalten nur wenig verwertbare langkettige Kohlenhydrate, die der Organismus langsam verstoffwechseln und in den Körperzellen einlagern kann. Sie liefern also weitgehend kurzkettige wertlose Kohlenhydrate, die wirkungslos verpuffen und nur für einen kurzen Energiekick sorgen. Genau das Gegenteil von dem, was wir beim gesund Zunehmen anstreben. Denn hier ist Nachhaltigkeit gefragt, die sich auf der Waage auswirkt.

Doch wie kann hier die Lösung aussehen?


Das gerne gebetsmühlenartig wiederholte Argument "keine Zeit" können wir beim gesund Zunehmen nicht gelten lassen. Auch wenn es noch so schwer fällt: Da hilft nur, etwas früher aufzustehen und sich mit dem Frühstück viel Zeit zu lassen. Das mag eine halbe Stunde von der Schlafbilanz abziehen – doch dafür packen wir einiges an Kalorien auf unsere tägliche Energiebilanz drauf. Natürlich bedeutet das etwas frühere Aufstehen eine Veränderung unseres Lebensrhythmus. Wer das jedoch erst mal ausprobiert und verinnerlicht hat, wird schnell feststellen, wie positiv sich das auf das Allgemeinbefinden auswirkt.

Mit gesundem Frühstück zunehmen


Wie bei allen Mahlzeiten des Tages gilt auch für das Frühstück dieselbe Grundformel: Wer gesund zunehmen möchte, muss auf drei Grundpfeiler achten: Kohlenhydrate, Proteine (Eiweiße) und Fette. Diese Komponenten sollten in ausreichender Menge in den Lebensmitteln auf dem Frühstückstisch vorhanden sein. Fangen wir mit Brot und Brötchen an. Hier sind Vollkornprodukte gefragt, die viele langkettige Kohlenhydrate enthalten, denn sie werden vom Organismus wesentlich langsamer verstoffwechselt. Nehmen wir mehr Kohlenhydrate auf, als der Körper benötigt, lagert der Organismus sie als Energiereserve ein – auch als Fett bekannt. Genauso wertvoll ist Müsli, das mit allerlei gesunden und energiereichen Zutaten aufgepeppt ist. Je nach persönlichem Gusto wandern hier getrocknete Datteln oder Feigen, Rosinen, Nüsse oder Kürbiskerne in die Frühstücksschüssel. Natürlich darf frisches Obst, am besten Banane, nicht fehlen. Auch ein Löffel Honig oder ein Schuss Sahne trägt sein Scherflein zur Kalorienbilanz bei.


Müsli mit gesunden Früchten und andere narungsmittel

Richtig frühstücken – die gesunde Vielfalt macht's


Reichhaltig frühstücken heißt nicht unbedingt viel essen. Viel wichtiger ist die Vielfalt an energiereichen Lebensmitteln, die wir zu uns nehmen. Vielseitigkeit auf dem Frühstückstisch regt nicht nur unseren Appetit an – sie versorgt uns mit allem, was der Körper zum gesund Zunehmen braucht. Da kann sich alles versammeln, was wir besonders gerne essen. Ob wir zum Lieblingskäse greifen, Lust auf Avocado haben, lieber ein gekochtes Ei oder Rührei genießen, spielt eine Nebenrolle. Hauptsache wir essen mit Appetit von allem, was unseren Bedarf an Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten abdeckt. Wer gerne Butter isst, kann sich hier glücklich schätzen – da darf das Brot unter dem Käse schon mal etwas dicker mit Butter beschmiert sein. Auch ein Glas Saft sollte natürlich unbedingt zum Frühstück dazugehören. Besonders gut eignen sich Orangensaft oder andere energiereiche Säfte wie Pfirsichsaft. Oder noch besser: Wir greifen auf das gesunde Glas Milch zurück.

Ganz besonders wichtig – vor allem für Morgenmuffel: Der gedeckte Frühstückstisch sollte hübsch gedeckt sein und zum Essen einladen. Es schmeckt gleich viel besser, wenn Käse, Wurst & Co appetitlich präsentiert sind und von Radieschenscheiben, Rucola oder Kresse begleitet werden. Gerade beim gesund Zunehmen immer im Kopf behalten, dass das Auge mitisst!

Reichhaltig frühstücken und gesund bleiben


Mit einem energiereichen Frühstück bleibt der Blutzuckerwert übrigens den ganzen Tag über stabiler als bei Menschen, die kaum oder gar nicht frühstücken. Das fanden Forscher in den USA heraus. Die Wissenschaftler gingen sogar noch weiter. Sie schlussfolgerten, dass ein reichhaltiges gesundes Frühstück das Risiko, irgendwann an Diabetes Typ 2 zu erkranken, senke. Wie es aussieht, können wir also mit einem reichhaltigen Frühstück gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Gesund zunehmen und gesund bleiben.

Mit gesundem Frühstück zunehmen ist also gar nicht so schwierig wie gedacht. Wir haben gesehen, dass es weniger auf die Menge als auf die Zusammenstellung des Frühstücks ankommt. Im Fokus stehen ballaststoffhaltige und energiereiche Lebensmittel, die in das Trio Kohlenhydrate, Proteine und Fette passen. Natürlich darf auch Obst auf dem Frühstückstisch nicht fehlen. Ein reichhaltiges morgendliches Frühstück liefert nicht nur unserem Körper Energie. Es gibt unserem Geist Nahrung, ist gut für unser Nervenkostüm und macht uns weniger anfällig für Stress. Da ist es aller Mühe wert, etwas früher aus den Federn zu kommen und sich mit einem gesunden Frühstück zu verwöhnen!

Weitere Blogbeiträge:

 Made in Germany

Impressum         Datenschutz

00000000Tage
00000000Stunden
00000000Minuten
00000000Sekunden